Südafrika Reise
Touren und Reisen
Das Land
Highlights
Wissenswertes
Wir über uns
 
 Suedafrika-Insider Folgen?
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter
  Sie sind hier: Südafrika - Western Cape - Betty's Bay Pinguin-Kolonie

Betty’s Bay Pinguine

Pinguine sind nicht die ersten Tiere die einem in Gedächtnis kommen wenn man Südafrika erwähnt, jedoch leben an den Stränden im Western Cape auch Brillenpinguine. Wer sich vor dem Urlaub bereits über Aktivitäten in und um Kapstadt informiert, wird sicherlich von der Pinguin-Kolonie am Boulder’s Beach in Simon’s Town gelesen haben, jedoch gibt es auch eine weitere Pinguin-Kolonie bei Betty’s Bay nicht unweit von Kapstadt.

Bei einem Ausflug nach Hermanus fährt man ohnehin entlang der Küstenstraße entlang des Indischen Ozeans und kommt dabei durch Betty’s Bay wo man kurz anhalten und den Pinguinen einen Besuch abstatten kann. Das Penguin Nature Reserve ist ein kleines aber feines Naturschutzgebiet an der Küste wo die Vögel aktiv geschützt werden.

Betty's Bay Pinguine Betty's Bay
Brillenpinguine Sanddünen bei Betty's Bay
 
 
 
 

Zugegeben ist die Kulisse am Boulder’s Beach einzigartig, jedoch hat dies auch sein Preis. Bei Betty’s Bay findet man die Pinguine im Stony Point Naturschutzgebiet wo der Eintritt nur R10 (etwa €1) kostet. Abgesehen vom günstigen Eintritt ist dieser kleine Naturpark noch nicht so überlaufen wie in Simon’s Town und man kann hier in aller Ruhe den Meerestieren zusehen ohne großen Reisegruppen zu begegnen.

Die Brillenpinguine haben sich diesen Küstenabschnitt ausgesucht da Sie hier sehr gut Brüten können. Der Strand und das Umland haben zahlreiche Sträucher, Felsen und Mulden wo sich die kleinen Tiere einbuddeln und brüten können. Man wird dabei beobachten dass die Pärchen immer zusammenhalten und Sie paarweise vom Baden zurück zur Brutstätte hoppeln.

 Die Brillenpinguine sind sehr territorial, wie eine kleine Geschichte aus der Vergangenheit zeigt. Bei einer Ölpest in Kapstadt wurden in Vergangenheit mehrere Tausend Pinguine gerettet und nach Port Elizabeth (etwa 700 Kilometer entfernt) umgesiedelt. Zwei Wochen später waren Sie alle wieder in Kapstadt angekommen womit die Aufräumarbeiten gerade rechtzeitig erledigt wurden.

Wer billig Urlaub machen möchte mietet sich am besten einen Mietwagen da es in Südafrika nur wenige öffentliche Transportmittel gibt. Mit dem Mietwagen kann man das ganze Land befahren und Land-und Leute erleben. Wer von Kapstadt aus die Gardenroute befahren möchte, fährt übrigens auch durch Betty’s Bay entlang der Küstenstraße über Gordon’s Bay.

Interessante Fakten über Brillenpinguine

- Weltweit gibt es etwa 72.000 wilde Brillenpinguine
- Die Pinguine findet man in Südafrika, Angola und Namibia
- Die Tierart wird von der International Union for Conservation (IUCN) als gefährdet eingestuft
- Brillenpinguine brüten in flachen Erdlöchern die mit Holz und Federn gepolstert werden
- Die Vögel werden zwischen 60 und 70 cm groß und wiegen bis zu 3 Kilogramm
- Die Pinguine können bis zu 20 Jahre alt werden
   
 

Anfahrt & Routenplaner nach Betty's Bay


Größere Kartenansicht