Südafrika Reise
Touren und Reisen
Das Land
Highlights
Wir über uns
Schulkind in Südafrika

Bildung in Südafrika

Das Schulsystem in Südafrika ähnelt dem Deutschen. Kindergärten gibt es für die kleinen, danach geht es in die Primary School von Klasse 1 - 7. Anschließend  bis zur zwölften Klasse (Matric) in die Highschool. Wenn man die Abschlussprüfung geschafft hat, kommt es drauf an, welchen Notendurchschnitt und welche Fächerzusammenstellung man hatte, ob man studieren kann, bzw. was man studieren kann, ob man auf ein College gehen kann oder sich einfach irgendeine Arbeit sucht.

In Südafrika muss die Schulausbildung durch die Eltern getragen werden, und bessere staatliche Schulen kosten bis zu R5000 (grob 500 Euro) pro Kind, pro Quartal. Allerdings gibt es die letzten Jahre immer mehr Schulen, vor allem in armen ländlichen Gebieten, die gebührenfrei sind. Auch Universitäten verlangen Studiengebühren.


Touren und Rundreisen
Kontaktieren Sie uns
We Love SA

Es gibt in Südafrika auch immer mehr Privatschulen, da viele Eltern das Vertrauen in die staatlichen Schulen verloren haben. Diese sind zum Teil sehr teuer und kosten zwischen 3 500 und 10 000 Euro Schulgebühren im Jahr.

Das Schuljahr beginnt im Januar und endet im Dezember. Es ist in vier Quartale eingeteilt, wie in Deutschland. Die großen Sommerferien dauern ca. 7 Wochen und sind in den Monaten Dezember und Januar.

In Südafrika gibt es die klassische Berufsausbildung, wie wir Sie in Deutschland kennen, nicht. Daher studieren die meisten Schulabgänger nach der Highschool an einer der vielen Universitäten im Land.
Schulbildung Südafrika

Südafrika hat noch große Ungleichheiten im Bildungsstand, noch eine Nachwirkung des Apartheid Regimes. Jedoch bildet sich langsam aber sicher eine geschulte Mittelschicht von Schwarz-Afrikanern heran.

Vieles in der Bildung und am Bildungssystem liegt im argen:

  • Trotz Schulpflicht und großer Versprechungen seitens der Regierung gehen laut Statistikan fast 700 000 Kinder nicht in die Schule. Es gibt keine Kontrollen.
  • Um das seit Jahren fallende Bildungsniveau und die von Jahr zu Jahr schlechter werdenden Ergebnisse der Matric-Abschlussprüfungen  zu verschleiern, wird der Standard gesenkt. In einigen Fächern reichen bei den Abschlussprüfungen inzwischen 30 %, um durch die Prüfung zu kommen.
  • Renommierte Universitäten im Land haben seit einigen Jahren eigene Aufnahmeprüfungen, um zu verhindern, dass Analphabeten aufgenommen werden. Man traut den Matric-Zeugnissen nicht mehr.
  • In zwei Provinzen des Landes gibt es tausende Schüler, die ein halbes Jahr nach Schulbeginn (2012) noch keine Bücher bekommen haben.
  • Es gibt immer noch Schulen ohne Elektrizität, Wasser oder sanitären Anlagen.

Es gibt tausende Lehrer, die schlecht oder gar nicht für den Lehrberuf qualifiziert sind. Es gibt Lehrer, die wenig motiviert sind, oft fehlen, oder an monatelangen Streiks teilnehmen.


Ottertrail Oudtshoorn Gardenroute Strand Rundreisen und Safari Reiseempfehlungen
  Die Otter Trail
Die Otter Trail in Südafrika ist eine der schönsten Wanderrouten der Welt und ist auch für Schülerklassen und Studenten geeignet.

  Oudtshoorn
In Oudtshoorn lernt man meh rüber die weltbekannten Farmen wo Vogelsträuße gezüchtet werden.
  Sonne & Strand
Man braucht auch mal eine kleine Pause - dafür eignen sich die Strände von Südafrika bestens. Einige Anregungen für Insider.
  Rundreisen   Weitere Webseiten
Kapstadt Hermanus Oudtshoorn George Knysna Port Elisabeth East London Durban Springbok Upington Bloemfontein Johannesburg Pretoria Krüger Park