Südafrika Reise
Touren und Reisen
Das Land
Highlights
Wissenswertes
Wir über uns
Bartolomeu Dias Portrait

Die ersten Europäer in Südafrika

Die erste europäische Aufzeichnung übers Kap stammt von den Portugiesen, die das Kap der Guten Hoffnung umsegelten auf der Suche nach einer Seeroute nach Indien. Bartholomeu Dias umrundete das Kap  1488, und nannte es Cabo de Boa Esperanca, Kap der guten Hoffnung. Er blieb hier nicht lange, da er fieberhaft einen Weg nach Indien suchte, und die Reichtümer ernten wollte.

Gefährlicher Seegang am Kap der Guten Hoffnung
Bartolomeu Dias segelt um das Kap der Guten HoffnungDie Portugiesen hatten kein Interesse an einer Siedlung am Kap, da Ihnen das Land hier nicht mehr bot als frisches Wasser. Der Handel mit den Khoisan artete in Gewalttaten aus, und das wilde Gewässer war für die kleinen Schiffe eine große Gefahr.

Gegen Ende des 16. Jahrhunderts fingen die Engländer und Holländer an, die Herrschaft der Portugiesen auf See zu bedrängen. Sie legten nun auch des öfteren am Kap an, um frischen Proviant an Bord zu nehmen. 1647 sank ein holländisches Schiff in der Tafelbucht, die Matrosen bauten ein Fort und wurden nach einem Jahr gerettet.

Dieser Vorfall hat die Bedeutung einer Siedlung am Kap klar gemacht, und daher entschloss sich die Niederländische Ostindien-Kompanie (VOC), hier eine Siedlung zu gründen um Schiffe mit frischem Gemüse, Fleisch, Obst und Wasser zu versorgen.

VOC


 

  Das Zulukönigreich
Zulus Die Zulus
Ein Blick auf das einst große Königreich der Zulus.

Mehr: Die Schlacht am Blood River
  Krieg gegen England
Anglo Boer War Anglo Boer War
Hier behandeln wir den Boeren-Krieg in Südafrika gegen England.

Mehr: Kriege geführt durch Südafrika
  Apartheid in Südafrika
Apartheid Apartheid
Ein Hintergrund über die dunkle Ära der Südafrika- Geschichte.

Mehr: Südafrika nach der Apartheid
  Verdrängung der Xhosa
Xhosa Die Xhosa
Mit der wachsenden Kolonie am Kap, mussten die Xhosa weichen.

Mehr: Völker in Südafrika

Autovermietung für den Urlaub - online